Inga

Inga ist am 15.03.2020 geboren, 30 cm klein und wiegt 12 kg – sie hat wie viele Rumänen einen etwas längeren Körper. Am 16.09. durfte Inga endlich auf eine Pflegestelle reisen, sie lebt jetzt in 21714 Hammah. Inga wurde gemeinsam mit einigen anderen kleinen Hunden aus der rumänischen Tötung gerettet – einer der vielen Hunde die bestimmt ein Zuhause hatten, aber aus irgendwelchen Gründen plötzlich nicht mehr dazu passten.

Inga hat sich sehr schnell eingelebt, ist sehr aufgeschlossen, schmust unglaublich gerne und in ihr unbekannten Situationen sucht sie die Sicherheit bei ihren Menschen. Alltagsgeräusche im Haus sind absolut kein Problem für sie. Sie liebt es draußen zu sein, mit ihrem Hundekumpel zu toben oder Löcher zu buddeln. Genießt danach dann aber auch wieder die Zeit in ihrem kuscheligem Körbchen und kommt sehr gut zur Ruhe. Inga ist ein cleveres Mädchen, lernt sehr schnell und kann schon einige Hundesignale umsetzen. Da das Leben in einer Familie so viel schöner wie in der Auffangstation in Rumänien ist, fühlt Inga sich sehr wohl und genießt den tollen Tagesablauf. Inga hört sehr gut und lässt sich gut führen, sie ist stubenrein und das an der Leine laufen wird immer besser. Ein leichter Jagdinstinkt ist vorhanden. Mit ihrem Hundekumpel bleibt sie problemlos für kurze Zeit alleine.

Inga ist eine unfassbar herzliche kleine Maus, die gerne in einem Für-Immer-Zuhause ankommen möchte, wo sie beschützt wird und sich sicher fühlen kann. Inga ist unkompliziert und man hat sie gerne um sich. Wir suchen für Inga einen Platz als einzige Hündin, damit sie die volle Aufmerksamkeit bekommt, auf die sie in ihrer Zeit in Rumänien verzichten musste. Mit dem Pflegestellenhund ist sie sich doch mal uneinig, was aber überwiegend an seiner Eifersucht liegt.

Wo kann die liebe Hündin ankommen und ihr Hundeleben genießen?

Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

Sie ist tierärztlich untersucht, entwurmt, entfloht, gechipt, geimpft, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten inkl. Leishmaniose getestet, mit EU Pass und Traces.

Die Schutzgebühr beträgt 470 € plus 30 € für den Kauf des Sicherheitsgeschirres.

Hinweis: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen des Vereins und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung eine DNA-Analyse erforderlich wäre. Die Verhaltens- und Charakterbeschreibung des Tieres beruht auf Beobachtungen der Tierschützer vor Ort bzw. der Pflegestellen und bezieht sich ausschließlich auf die aktuellen örtlichen Verhältnisse in den Auffangstationen oder den Pflegestellen. Nach einer Vermittlung kann oder wird sich die Fellnase charakterlich anpassen und/oder verändern.

Interesse?

Wenn dieser Hund zu euch und euren Lebensumständen passen könnte, meldet euch gerne und verratet uns ein wenig was über das mögliche neue Zuhause dieses Schützlings. Hier geht´s zum Interessentenfragebogen!