Nanni

Gnadenplatz gesucht – Vermittlung mit Schutzvertrag, aber ohne Schutzgebühr

Wir suchen einen Einzel-Gnadenplatz für die süße Nanni, die kaum eine Vermittlungschance hat. Ein Gnadenplatz ist das letzte Zuhause, in dem Nanni, ihre verbleibende Zeit in Ruhe genießen sollte. „Gnade“ steht für Gefallen, Geschenk, Liebe, Freundschaft, Hilfe, Barmherzigkeit, Würde und Güte – all das wünschen wir uns für Nanni, die blind ist und noch ein paar weitere Handicaps hat. 

Nanni ist eben nicht perfekt und unversehrt, sondern benötigt Betreuung, Kuscheleinheiten und Liebe. Nanni besitzt nur noch ein Auge, auf dem anderen Auge ist sie leider blind. Sie kommt aber gut zurecht damit. Sie braucht regelmäßig Augentropfen für die Stabilisation des Augendrucks sowie Vetoryl für das Cushing-Syndrom. Sie nimmt dies ohne Widerstand, vorzugsweise im Futter auf. Sie muss alle 3 Monate zum Prä-Pill- Test, um zu kontrollieren ob der Cortisolwert  mit den 5mg immer noch passt.

Es liegt uns am Herzen für sie einen Gnadenplatz als Einzelprinzessin zu finden, wo sie wohlwollende Zuwendung erfährt. Sie liebt es zu kuscheln und nah bei ihren Menschen zu sein. Das neue zu Hause sollte ebenerdig sein und einen Garten mit direktem Zugang haben, da Nanni nach dem schlafen sofort raus muss. Wenn man sich daran hält, ist sie stubenrein.

In diesem Ausnahmefall übernehmen wir die Schutzgebühr bei der Adoption, alles Weitere wird in einem persönlichen Gespräch erläutert. Wir suchen verantwortungsvolle Menschen mit großem Herzen, die sich einfach nur in die Maus verlieben. Nanni wird auf keinen Fall verschenkt, sondern ist eher ein Geschenk für IHRE Menschen.

Nannis Geburtsdatum wurde auf 10 Jahre oder älter geschätzt, sie ist 24 cm klein und wiegt ca. 4,5 kg.

Sie ist tierärztlich untersucht, entwurmt, entfloht, gechipt, geimpft, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten inkl. Leishmaniose getestet, mit EU Pass und Traces.

Hinweis: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen des Vereins und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung eine DNA-Analyse erforderlich wäre. Die Verhaltens- und Charakterbeschreibung des Tieres beruht auf Beobachtungen der Tierschützer vor Ort bzw. der Pflegestellen und bezieht sich ausschließlich auf die aktuellen örtlichen Verhältnisse in den Auffangstationen oder den Pflegestellen. Nach einer Vermittlung kann oder wird sich die Fellnase charakterlich anpassen und/oder verändern.

Interesse?

Wenn dieser Hund zu euch und euren Lebensumständen passen könnte, meldet euch gerne und verratet uns ein wenig was über das mögliche neue Zuhause dieses Schützlings. Hier geht´s zum Interessentenfragebogen!