Yona

Yona ist ca. 01/2023 geboren und hat eine Schulterhöhe von 32 cm. Yona wurde in Rumänien allein herumirrend von einem netten Menschen auf der Straße gefunden und bei lieben Tierschützern abgegeben. Yona lebt seit dem auf einer privaten Pflegestelle und lernt sehr schnell, wir gehen davon aus, dass auch Yona mal ein Zuhause hatte. 

Yona liebt es mit den anderen Hunden der Pflegestelle zu spielen und zu toben, er zeigt eine wahnsinnige Neugier auf alles Neue und geht super gern spazieren. An der Leine lief er nach ein paar Tagen schon perfekt, so als ob er es nie anders kannte. Mit der Katze der Pflegestelle hat Yona absolut auch keine Probleme. 

Yona ist ein selbstbewusstes Kerlchen und hat auch keine Angst vor großen Hunden oder fremden Menschen. Er schaut sich alles an und probiert alles aus. Menschen die ihm Zuneigung zeigen sind sein Highlight und es wird alles gemacht um sich von seiner besten Seite zu zeigen. 

Für Yona wünschen wir uns eine liebevolle Familie, die mit Yona viel unternimmt und ihm zeigt was die große weite Welt noch zu bieten hat, er wird jeden Eindruck in sich aufnehmen. Allerdings sollte die Familie auch liebevoll konsequent sein, sonst könnte es sein, dass Yona das Ruder übernimmt und der Familie zeigt wo es langgeht.

Wir freuen uns auf eure Anfrage!

Er ist tierärztlich untersucht, entwurmt, entfloht, gechipt, geimpft, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten inkl. Leishmaniose getestet, mit EU Pass und Traces.

Die Schutzgebühr beträgt 470€ plus 30€ für den Kauf des Sicherheitsgeschirres.

Hinweis: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen des Vereins und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung eine DNA-Analyse erforderlich wäre. Die Verhaltens- und Charakterbeschreibung des Tieres beruht auf Beobachtungen der Tierschützer vor Ort bzw. der Pflegestellen und bezieht sich ausschließlich auf die aktuellen örtlichen Verhältnisse in den Auffangstationen oder den Pflegestellen. Nach einer Vermittlung kann oder wird sich die Fellnase charakterlich anpassen und/oder verändern.

Auf Grundlage des österreichischen Tierschutzgesetzes ist es uns nicht erlaubt, Tiere nach Österreich zu vermitteln.

Interesse?

Wenn dieser Hund zu euch und euren Lebensumständen passen könnte, meldet euch gerne und verratet uns ein wenig was über das mögliche neue Zuhause dieses Schützlings. Hier geht´s zum Interessentenfragebogen!